Über uns
Der Leitgedanke zur Gründung einer Fasnachtsclique stammt von Josef Biri. In einem frühen Vorwort, dass er verfasst hat, heisst es: "Da in meinem lieben Heimatdorf Liesberg das Fasnachtstreiben von Jahr zu Jahr zurückgeht, habe ich mich entschlossen eine Fasnachtsclique zu gründen, um dem Dorfe das frühere Maskentreiben zurückzugeben". Gesagt getan, Josef Biri weihte zwei weitere Kollegen, Josef Freudebmann und Reinhold Steiner, in sein Vorhaben ein und zu Dritt wurde beraten, wie der Fasnachtsgaul in die Zügel zu nehmen sei. In Windeseile stellte man eine Clique zusammen, die sich bereits am Samstag, den 27. Februar 1954 um 05.30 Uhr durch einen Morgenstreich der Liesberger Bevölkerung vorstellte: Eine neue Fasnachtsclique mit dem Namen "Schwanezunft" war geboren und wurde von den Einwohnern mit Begeisterung begrüsst. Die Schwanezunft war eine der ersten Fasnachtsclique in der Region. Wohl wenige Cliquen können auf ein so langjähriges Bestehen zurückblicken und genau das ist es, was jedes Mitglied mit Stolz erfüllt: Eine Clique die seit über 60 Jahren trotz Höhen und Tiefen immer noch exsistiert und noch lange nicht "ausgepowert" ist. Die Fasnachtsclique besteht heute aus .... Aktiv- und Passivmitglieder, die sich mit viel Engagement und Hingabe dem Verein widmen. Natürlich trifft man sich nicht nur kurz bevor die Fasnacht beginnt, es werden auch während des Jahres verschiedene Aktivitäten durchgeführt, um auch den Zusammenhalt untereinander zu stärken. Beispielsweise: Der Hock auf dem Tannig, wo man bei Wurst und Brot gemütlich beisammensitzt, die Vereinsreise, die jedes mal zu einem unvergesslichen Erlebnis wird und der Chlausenhock, wo Spiele gespielt werden und viel gelacht wird
Sind die Narren dann losgelassen, kann sie niemand mehr aufhalten. Der fasnächtliche Auftakt ist die Schwaneparty, die in der Mehrzweckhalle stattfindet. Dann fängt die Fasnacht erst richtig an mit dem Morgenstreich, danach folgt am Sonntag der grosse und allseits beliebte Dorfumzug.